Last Update 
08.11.2006 
 
 

Anfahrtsplan       Ticketpreise



 Das Joggeli

 

Name:

St. Jakob-Park

 

Besitzer:

Stadiongenossenschaft St. Jakob

 

Architekten:

Jacques Herzog & Pierre de Meuron

 

Stadionbetreiber:

Basel United AG

 

Erbaut:

25. April 1954 (51'500 Zuschauern)

 

Neubau:

13. Dezember 1998 - 15. März 2001
(33'433 Zuschauern)

 

Umbau:

15. August 2004 - Frühjahr 2007
(42'200 Zuschauern)

 

Sitzplätze:

42'200

 

Kosten:

ca. 280 Mio.

 

Spielfeld:

105m x 68,5m

 

Besonderes:

Shoppingcenter (32 Geschäfte / 3 Etagen)
Tertianum (107 Wohnungen)
Restaurants (Restaurant UNO; Hattrick Bar)
Parkplätze im Stadion (680 auf 2 Ebenen)
Businessturm (ca. 70m hoch)
Mercedes-Zentrum (Kestenholz Holding AG)

 
 Geschichtliches

 Im Jahre 1952 wurde ein Stadion für die Stadt Basel bewilligt. Dieses wurde rund 1 Jahr später mit der
 Begegnung Schweiz-Deutschland eröffnet.
 Irgendwann reichte das alte Stadion den Ansprüchen der SFL und UEFA nicht mehr, deshalb musste
 ein neues Stadion gebaut werden.
 Das alte "Joggeli" wurde abgerissen und an der selben Stelle der neue St. Jakob-Park gebaut. Der
 FC Basel war nun die erste Mannschaft der Schweiz, die in einem so modernen Stadion, mit
 unterirdischem Shoppingcenter für das Volk und einer Altersresidenz, spielen durfte.
 Das erste Spiel im neuen Stadion (FC Basel-Lausanne 0:0) fand vor 33'433 begeisterten Zuschauern
 statt. Nachdem die Schweiz und Österreich den Zuspruch für die EM '08 erhielten, entschied man sich
 den St. Jakob-Park auszubauen.
 Nach Beendigung des Umbaus wird das Stadion neu 42'200 Zuschauer fassen.
 Mit dem Projekt St. Jakob-Park Plus wird das Areal zusätzlich mit einem rund 70 Meter hohen
 Businessturm ergänzt. Das bestehende Shoppingcenter wird durch den Umbau ebenfalls vergrössert.

 
 Stadion von vorne  Stadion im Innern  Stadion bei Nacht  Stadion an der EM '08
   
 

<< © FCB WORLD 2005 - info@fcbworld.ch - design by mars digital - www.fcbworld.ch >>